Vorsicht bei unseriösen Gewinnmitteilungen

Ein Brief, der einen riesigen Gewinn verspricht – eine sogenannte Gewinnmitteilung oder Gewinnbenachrichtigung. Da ist die Freude groß.

Allerdings kann sich die Freude nach einer solchen Gewinnmitteilung auch relativ schnell ins Gegenteil verkehren. Nicht alle Gewinnbenachrichtigungen sind echt und mittlerweile machen es sich unseriöse Firmen des Direktmarketings es zur Aufgabe, den ahnungslosen Gewinnspieler mit zweifelhaften Gewinnmitteilungen zu ködern.

Der Zweck solch unseriöser Gewinnbenachrichtigungen ist eigentlich immer der Gleiche: Es sollen letztendlich Produkte oder Dienstleistungen verkauft werden.

In manchen Gewinnmitteilungen zu Gewinnspielen wird nur mit der Chance auf den Hauptpreis geworben, andere Gewinnbenachrichtigungen sprechen sogar direkt davon, dass man gewonnen hat.

In beiden Fällen sollte der Gewinnspieler äußerst misstrauisch reagieren und die Gewinnmitteilung lieber entsorgen. Es gilt die goldene Regel: Es können nur Gewinnmitteilungen eintreffen, für Gewinnspiele an denen man auch teilgenommen hat. Alle anderen Gewinnmitteilungen für Gewinnspiele sollten lieber gleich in der Mülltonne landen.

Alternativ können Sie auch die ansässigen Verbraucherzentralen über Ihre unseriöse Gewinnbenachrichtigung oder Gewinnmitteilung informieren und so andere Gewinnspieler auf ein schwarzes Schaf aufmerksam machen.

Es gab übrigens auch schon einige Fälle, in denen Empfänger ihre Gewinne aus unseriösen Gewinnmitteilungen oder Gewinnbenachrichtigungen per Gericht eingefordert haben. Dies ist allerdings ein recht mühsamer und zeitraubender Prozess, da die Versender solcher Gewinnmitteilungen oftmals Briefkastenfirmen sind, die wahren Verantwortlichen lassen sich so oft nur schwer ermitteln.

Ähnliche Beiträge
Skurrile Villalotterie in England
Italien Lotto: 144 Mio SuperEnalotto Jackpot