Mehrfachteilnahme bei Gewinnspielen

Viele Gewinnspieler glauben, dass Sie durch eine Mehrfachteilnahme an Gewinnspielen ihre Gewinnchancen deutlich erhöhen können. Prinzipiell ist dies auch richtig, wen die Möglichkeit besteht sich für ein Gewinnspiel zweimal zu qualifizieren, so verdoppeln sich auch die Chancen zu gewinnen. Vor allem bei Gewinnspielen im Internet gibt es in Punkto Mehrfachteilnahme aber einige Sachen zu beachten, die an dieser Stelle beschrieben werden sollen.

Vorab sollte natürlich gesagt sein, dass Mehrfachteilnahmen bei Gewinnspielen sehr zweifelhaft sind. Lesen Sie also vor der Teilnahme die Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels und prüfen Sie noch einmal genau, ob der Betreiber hier nicht bereits die Mehrfachteilnahme verbietet.

Eine Möglichkeit der Mehrfachteilnahme bei Gewinnspielen ist es, auch im Namen von Familienmitgliedern oder guten Freunden zu spielen. Allerdings müssen diese natürlich vorab ihr Einverständnis geben. Bieten Sie einfach an die Gewinne zu teilen, das führt beim Überreden oft zu kleinen Wundern und es kann das mehrfache teilnehmen legitimieren ;-)!

Wird eine mehrfache Teilnahme bei Gewinnspielen erkannt, so schließt der Gewinnspiel-Betreiber oftmals alle Lose des Spielers vollständig vom Gewinnspiel aus. Der Gewinnspieler kriegt meistens nicht einmal Bescheid. Wie also kann eine Mehrfachteilnahme bei Gewinnspielen mit Hilfe von technischen Mitteln erkannt werden?

  • Email-Adresse: Oftmals gilt die EMailadresse als das wichtigste Kriterium um eine Mehrfachteilnahme bei Gewinnspielen zu erkennen! Wird eine Adresse zweimal oder noch öfter eingetragen, lässt sich dieses leicht prüfen und die Alarmglocken klingeln beim Betreiber des Gewinnspiels. Wer mehrfach teilnimmt, sollte man also auf jeden Fall mehrere Emailadressen haben.
  • Cookie: Eines der sichersten Erkennungsmerkmale für die Mehrfachteilnahme an Gewinnspielen. Der Betreiber speichert einfach ein kleines Cookie auf dem Rechner des Teilnehmers und kann so prüfen, ob er bereits teilgenommen hat oder nicht. Löschen Sie also vor der zweiten Teilnahme die Cookies in den Einstellungen ihres Browsers (zum Beispiel über “Private Daten löschen” im Menü Extras des Firefox).
  • IP-Adresse: Eine Nummer, die Sie bei der Einwahl ins Internet erhalten. Sie ist für den Zeitraum der Onlinenutzung zwar exklusiv, kann aber kurz nachdem Sie offline gehen schon dem nächsten Nutzer zugeordnet werden und findet daher immer seltener Verwendung als Erkennungsmerkmal zur Mehrfachteilnahme. Wenn es Ihnen nichts ausmacht können Sie aber natürlich trotzdem ihren Router neustarten oder zwischen zwei Teilnahmen die Internetverbindung trennen und wiederherstellen.
  • Adresse: Wird wohl selten genutzt, da man hier mit kleinen Schreibfehlern in der Adresse die meisten Automatismen gut überwinden kann. Außerdem besteht hier die Möglichkeit (wie oben Beschrieben) die Verwandten mit einzubeziehen um bei Gewinnspielen mehrfach teilnehmen zu können.

Viele Gewinnspiel-Profis diskutieren übrigens über die Mehrfachteilnahme an Gewinnspielen. Es gibt viele Menschen, die glauben das die zusätzliche Gewinnwahrscheinlichkeit durch eine Mehrfachteilnahme wesentlich geringer ist, als das entstehende Risiko ausgeschlossen zu werden … Ob dies tatsächlich so ist bleibt dahingestellt, durch einfaches mitdenken kann man die Risiken der Mehrfachteilnahme sicher minimieren!

Egal, ob sie mehrfach teilnehmen oder nicht: Gewinnspiel-Gewinner.de wünscht viel Glück!

Ähnliche Beiträge
WorldMillions: Lottoland initiiert weltweite Lotterie
800 Millionen Dollar: Rekordjackpot in der amerikanischen Powerball-Lotterie