So lässt sich die Lottoquote optimieren!

An den Lottozahlen, die zweimal in der Woche beim Lotto am Mittwoch und beim Lotto am Samstag gezogen werden, lässt sich nichts ändern. Allen Verschwörungstheorien und Lottostatistiken zum Trotz werden diese Zahlen zufällig gezogen. jede einzelne Zahl hat die gleiche Ziehungswahrscheinlichkeit wie alle anderen Lottozahlen auch. Allerdings kann man an den Lottoquoten optimieren, wir zeigen Ihnen wie …

Wer beim Lotto erfolgreicher sein möchte, der sollte überlegen welche Hebel er hat um seinen Tipp zu optimieren – wenn es bei den getippten Lottozahlen schon nicht klappt, wo kann man noch ansetzen? Als Alternative zur Optimierung der Lottozahlen bietet sich eine Optimierung über die Lottoquote an. Es gibt viele Strategien und Überlegungen dazu, wie man am geschicktesten seine Lottozahlen wählt um hinterher die optimale Lottoquote zu erzielen. Sogar ganze Bücher beschäftigen sich mit diesem Thema, dabei gibt es eine Hand voll einfacher und sinnvoller Regeln, die bereits eine recht gute Optimierung der Lottozahlen auf die Lottoquoten zulassen und die jeder ganz schnell und einfach umsetzen kann. Mit einigen geschickten Tricks haben Sie die Möglichkeit ihren Gewinn beim Lotto erheblich zu steigern.

Wer mit seinen richtigen Lottozahlen große Gewinne erzielen möchte, der sollte die Lottozahlen tippen, die von möglichst wenig anderen Leuten getippt werden. Schuld ist das sogenannte Totalisatorprinzip: Bei der Gewinnermittlung wird die gesamte (ausgeschüttete) Gewinnsumme in jeder Gewinnklasse unter den Gewinnern (dieser Lotto-Gewinnklasse) aufgeteilt. Mehr Gewinner in einer Gewinnklasse stehen somit auch automatisch für einen geringeren Einzelgewinn und das ist schlecht für Sie als Lottospieler.

Oft fallen im Zusammenhang mit der Lotto-Tipp-Optimierung Aussagen wie: “Na und? Hauptsache ich habe überhaupt erstmal 6 Richtige, da verzichte ich dann auch auf ein bisschen von meinem Gewinn”. Diese Aussagen ändern sich, sobald Sie tatsächlich 6 Richtige haben und der 5 Millionen Jackpot beim Lotto nicht Ihnen alleine gehört, sondern mit 9 anderen Spielern geteilt werden muss (in diesem Fall entfallen nämlich nur noch 500.000 Euro auf ihren Lotto-Sechser und hinterher werden Sie sich über die anderen Gewinner ärgern).

Welche Lottozahlen sollte man also spielen um seine Lottoquote zu steigern und zu optimieren? Am Besten Sie schalten beim Tippen den Aberglauben komplett aus. Die Grundidee bei der Quotenoptimierung beim Lotto ist die, dass ohnehin alle Lottozahlen im gleichen Maße gezogen werden. Es ist also letztendlich egal welche 6 aus 49 Lottozahlen Sie tippen: Entscheiden tut letztendlich die Wahrscheinlichkeiten und es kann jede 6er Kombination gleichermaßen treffen (egal ob Sie nun Lottozahlen bestehend aus Geburtstagen oder Glückszahlen getippt haben oder eben nicht).

Viele Menschen können beim Lotto aber ihren persönlichen Aberglauben nicht ausschließen (oder Sie überlegen nicht, wie sich die Quoten optimieren lassen). Sie spielen die klassischen Glückszahlen wie die “13” oder tippen Muster auf ihren Lottoscheinen (z.B. Diagonalen, Reihen oder Us und Vs, die sich aus den Kreuzchen auf dem Lottoschein bilden lassen). Gewinnen solche Lottospieler tatsächlich mit ihren Lottozahlen, dann müssen Sie sich den erzielten Gewinn mit vielen anderen Lottospielern teilen und haben so weniger von ihrem Sechser.

Genau dieser Sachverhalt ist auch eine Chance für die Lottospieler, die ihre Möglichkeiten ausschöpfen und ihre Lottozahlen optimieren wollen. Beherzigen Sie einige, wenige Regeln bei der Wahl ihrer Lottozahlen und am Ende könnte ein Lottogewinn ein vielfaches wert sein!

Wenn Sie ihre Lottoquote optimieren wollen, achten Sie also stets darauf, keine Muster auf ihrem Lottoschein anzukreuzen. Vermeiden Sie es mit klassischen Glückszahlen zu spielen und tippen Sie beim Lotto keine mathematischen Reihen (wie z.B. die Primzahlen oder Zahlenreihen wie 5, 10, 15, 20, 25, 30 oder 1, 2, 3, 4, 5, 6).

Grundsätzlich sind bei der Lotto-Quotenoptimierung die Lottozahlen > 31 vorzuziehen, denn viele Leute tippen den eigenen Geburtstag oder die Geburtstage von Familienangehörigen. Bei 6 Richtigen Lottozahlen unter 31 läuft man also immer die Gefahr, dass man sich den Gewinn seines Lotto-Sechsers mit vielen Leuten teilen muss.

Wenn Sie schon das Glück heraus fordern und Lotto spielen um mit einer Wahrscheinlichkeit von knapp 1:14 Millionen die 6 aus 49 richtigen Lottozahlen zu treffen, dann sollten Sie nicht auch noch ihren Gewinn mit zu-vielen anderen Leuten teilen müssen! Optimieren Sie ihre Lottoquoten und steigern Sie ihren Lottogewinn in dem Sie die oben genannten, einfachen Lotto-Regeln beherzigen.

Ähnliche Beiträge
Eurojackpot: Fünfthöchster Jackpot der Geschichte geknackt
800 Millionen Dollar: Rekordjackpot in der amerikanischen Powerball-Lotterie