Kostenübersicht für Servicenummern und Hotlines

Wer regelmäßig an Gewinnspielen (insbesondere an Telefongewinnspielen) teilnimmt, der sollte über die Kosten der wichtigsten Servicerufnummern (z.B. für Televoting, Hotlines oder Auskunftsdienste) informiert sein. Hier eine kleine Auflistung der Servicenummer-Vorwahlen und Ihrer Bedeutung:

  • Bei Servicenummern mit den Vorwahlen 1181 bis 1189 handelt es sich um Auskunftsdienste, die jeweiligen Kosten sind vom Anbieter frei wählbar. Bei Servicenummern, die mit 01371 bis 01379 beginnen, handelt es sich um Rufnummern fürs Televoting:
    • 01371 oder 01375: 14 Cent / Verbindung
    • 01372, 01373, 01374 oder 01378: 14 Cent / 60 Sekunden
    • 01376: 25 Cent / Verbindung
    • 01378 oder 01379: 50 Cent / Verbindung
    • 01377: 1 Euro / Verbindung
  • Bei Hotlines, die mit 0180 beginnen, handelt es sich um Shared Cost Dienste (Dienste, bei denen der Betreiber einen Teil der Kosten trägt).
    • 01801: 3,9 Cent / 60 Sekunden
    • 01802: 6 Cent / 60 Sekunden
    • 01803: 9 Cent / 60 Sekunden
    • 01804: 20 Cent / 60 Sekunden
    • 01805: 14 Cent / 60 Sekunden
  • Bei Anrufen über Telefonnummern die mit 0800 (Inland) oder 00800 (International) beginnen, handelt es sich um kostenfreie Dienste (sog. Freephone-Dienste). Die Kosten werden vom Anbieter übernommen.
  • Servicenummern oder Hotlines die mit 09001 beginnen, können unterschiedliche (vom Anbieter frei wählbare) Kosten haben. So können max. bis zu 3 Euro / 60 Sekunden berechnet werden oder bis zu 30 Euro je Verbindung! Anrufe werden spätestens nach 60 Minuten automatisch getrennt.

Bei Gewinnspielen sollten Sie demnach vor allem überlegen, ob sich Anrufe bei Hotlines und Servicenummern die mit 09001 beginnen, lohnen. Oftmals übersteigen hier die Kosten die Gewinnsumme! Gewinnspiele, die mit derartigen Servicenummern veranstaltet werden, haben außerdem oft einen schlechten Ruf, da sich hier viele schwarze Schafe herumtreiben!

Ähnliche Beiträge
Studie zu illegalem Glücksspiel in Deutschland
Deutsche Postcode Lotterie: Lohnt sich die Teilnahme?