Vorteile von Einweg Email-Adressen

Wer häufig an Gewinnspielen teilnimmt steht immer vor dem Problem, dass er seine Email-Adresse angeben muss und somit Werbemailings Tür und Tor öffnet. Aber, es gibt auch eine kostengünstige und praktische Alternative: Die Einweg-E-Mailadresse!

Wer oft an Internetgewinnspielen teilnimmt, steht vor dem Problem, dass er stets seine Email-Adresse eingeben muss. Nach der Gewinnspielteilnahme wird man dann oft mit Werbemails vollgemüllt. Ich habe ja schon einige Wege präsentiert, wie man sich vor unerwünschter Werbung nach Gewinnspielteilnahmen schützen kann. Zu diese Alternativen gehören zum Beispiel: Das Anlegen einer zweiten Email-Adresse bei einem Freemail-Anbieter oder die Nutzung eines Catchall Dienstes. Nun möchte ich die Möglichkeit nutzen und einen weiteren Weg präsentieren, wie man sich anonym an Gewinnspielen beteiligen kann.

Das Stichwort heißt “Wegwerf-Emailadresse”. Eine Email-Adresse, die ohne (oder nach kurzer) Anmeldung nutzen und in Gewinnspielformulare eintragen kann. Eingehende Emails lassen sich per Onlinemaske angucken oder sie werden direkt an eine echte Email-Adresse weitergeleitet. Per Email versendete Gewinnmitteilungen bleiben also abrufbar.

Die Vorteile einer solchen Einweg-Emailadresse liegen auf der Hand: Die Nutzung ist i.d.R. kostenlos, man kann anonym an Gewinnspielen teilnehmen und die Anmeldung ist normalerweise unkompliziert.

Es gibt unterschiedliche Anbieter solcher Einweg-Emails. Bei jetable.org zum Beispiel gibt man seine echte Email-Adresse ein und definiert einen Zeitraum, über den die anonyme Email-Adresse existiert: Eingehende Emails auf der Wegwerf-Emailadresse werden automatisch an die echte (und geheime) Email-Adresse weitergeleitet. Ein anderer Dienst ist trashmail.net. Auch hier hinterlegt man seine echte Email-Adresse und bekommt die Emails der anonymen Mailadresse für einen definierbaren Zeitraum weitergeleitet.

Doch, es gibt auch Anbieter die ohne Anmeldung auskommen: Hier kann man sich eine beliebige Email-Adresse ausdenken und sie einfach ins Gewinnspielformular eingeben. Später kann man die eingegangenen Emails ohne Passworteingabe über ein Onlineformular abrufen. Der Nachteil: Was Sie lesen können, dass kann ggf. auch jemand anderes lesen. Andere, persönliche Daten in der Email (oder auch eine Gewinnbenachrichtigung) könnten also missbraucht werden! Daher: Sollten Sie auf einen Service zurückgreifen, der keinerlei Anmeldung verlangt oder keine “echte” Email-Adresse als Weiterleitungsziel haben will, verwenden Sie stets kryptische Email-Adressen um das Risiko zu minimieren, dass jemand anders Zugriff auf ihre Mails kriegt. Geben Sie zusätzlich niemals echte Passwörter an, mit denen man auch Zugang zu anderen Angeboten (die sie nutzen) kriegen könnte. Am Besten Sie gehen sicher und benutzen einen Anbieter, der Emails einer anonymen Mailadresse weiterleitet …

Neben den Vorteilen, die durch eine solche Einweg- oder Wegwerf-Emailadresse entstehen, sollte man aber natürlich auch Nachteile nennen! Emails sind oftmals etwas vertrauliches. Wenn Sie in einem Gewinnspielformular auch echte, persönliche Daten eingeben (zum Beispiel die Anschrift oder gar Passwörter), dann müssen Sie damit rechnen, dass diese von 3. gelesen werden können! Bei Umleitungen einer anonymen Email-Adresse sollten Sie sich daher stets an die großen Anbieter halten. Nicht zu letzt um sicher zu stellen, dass der Anbieter der Einweg-Emailadresse ihre Daten nicht für Werbezwecke missbraucht. Und noch ein Nachteil: Nicht immer kriegt man sofort nach der Teilnahme eine Email. Bei Gewinnspielen dauert es oft Tage oder Wochen, bis der Gewinner feststeht und per Email benachrichtigt wird. Es wäre doch schade, wenn Sie dann die Gewinnbenachrichtigung nicht erhalten würden, oder?!

Fazit

Wegwerf-Emailadressen sind eine tolle Sache, wenn man kurz eine Email-Adresse braucht, um sich irgendwo zu registrieren oder um an einem Gewinnspiel teil zu nehmen, bei dem man sofort über einen Gewinn informiert wird. Sie sollten sich aber davor hüten die Email-Adresse in Verbindung mit echten Daten wie Anschrift oder Passwörtern anzugeben!

Ähnliche Beiträge
Finanzkrise bei Lotto?
800 Millionen Dollar: Rekordjackpot in der amerikanischen Powerball-Lotterie