Advertainment

Der Begriff Advertainment ist ein Sprachkonstrukt aus der englischen Sprache. Im Deutschen spricht man im Zusammenhang von Advertainment auch von einem Werbespiel.

Der Begriff Advertainment setzt sich aus den englischen Wörtern Advertising (Werbung) und Entertainment (Unterhaltung) zusammen.

Bei Advertainment oder einem Werbespiel handelt es sich um eine Form des Marketings, bei der auf unterhaltsame Weise geworben wird.

Ziel des Advertainment, bzw. eines Werbespiels ist es, dass die Kunden sich in freiwilliger Form mit einem Produkt, einem Firmennamen oder etwas ähnlichen auseinandersetzen. Die Werbung wird in Form von Gewinnspielen, Unterhaltungsspielen, Fernsehsendungen oder Computerspielen verpackt.

Die idee des Advertainment ist schon recht alt, so wurde bereits 1993 vom Bundesministerium für Wirtschaft ein Spiel mit dem Namen “Energie-Manager” auf den Markt gebracht. Hierbei ging es vor allem darum, auf spielerische Art und weise ökologische Aspekte näher zu bringen. Der Name Advertainment oder Werbepspiel hat allerdings vor allem mit dem Internet-Boom zur Jahrtausendwende an Bedeutung gewonnen.

Eines der bekanntesten Computer-Werbespiele ist Moorhuhn-Spiel, was seit vielen Jahren von jung und alt gespielt wird (zeitweise gab es richtige Hypes), aber eigentlich zu Marketingzwecken als Advertainment-Spiel entwickelt worden ist!