El Gordo de Navidad – Die spanische Weihnachtslotterie

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit hört man in den Medien von der spanischen Weihnachtslotterie „El Gordo“. Die älteste und größte Lotterie der Welt fasziniert Lottospieler auf der ganzen Welt. Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Fakten zur traditionsreichen Lotterie.

El Gordo Teilnahme aus Deutschland

Eine häufige Frage interessierter Lottospieler lautet: Wie kann ich an der spanischen Weihnachtslotterie teilnehmen?

Wer im Spätsommer oder Herbst einen Urlaub in Spanien plant, kann einen El Gordo Spielschein direkt vor Ort erwerben. Die Lose sind bereits ab Mitte Juli an über 10.000 Verkaufsstellen erwerbbar.

Der internationale Lottoanbieter Lottoland ermöglicht seit Kurzem auch die Online-Teilnahme an der spanischen Weihnachtslotterie. Über den folgenden Link können Sie die Spielscheine online kaufen.

El-Gordo Spielschein online kaufen

So spielt man El Gordo

Die spanische Weihnachtslotterie unterscheidet sich sehr stark von den meisten anderen Lotterien auf der Welt. Zur Spielteilnahme wird ein vorgedrucktes Los bzw. Bilette mit einer Losnummer zwischen 00000 und 99999 gekauft.

Ein El Gordo Spielschein schlägt mit satten 200 Euro zu Buche. Aus diesem Grund tun sich in Spanien häufig Familien, Freunde, Vereine oder ganze Dörfer zusammen, um gemeinsam an der Weihnachtslotterie teilzunehmen. Aufgrund des hohen Preises lassen sich auch Zehntellosanteile bzw. Decimos erwerben.

Gewinnchancen und Gewinnausschüttung

Dem hohen Teilnahmepreis stehen in der spanischen Weihnachtslotterie vergleichsweise sehr hohe Gewinnchancen gegenüber. Die Chance auf den Hauptgewinn („El Gordo“) liegt bei 1 zu 100.000. Zum Vergleich: Im deutschen Lotto 6 aus 49 beträgt die Wahrscheinlichkeit eines Jackpotgewinns rund 1 zu 140 Millionen. Die Wahrscheinlichkeit eines beliebigen Gewinns liegt bei 15,68 %.

Der Jackpot in der spanischen Weihnachtslotterie beträgt 4 Millionen Euro. Da alle Losnummern bis zu 180 mal verkauft werden können, ergibt sich alleine in der höchsten Gewinnstufe ein Gesamtbetrag in Höhe von 720 Millionen Euro. Insgesamt werden über 2,2 Milliarden Euro verlost.

Die Gewinnstufen verteilen sich in der spanischen Weihnachtslotterie wie folgt:

Gewinnstufe Gezogene Losnummern Gewinnsumme
Erster Preis (El Gordo) 1 4.000.000 EUR
Zweiter Preis 1 1.250.000 EUR
Dritter Preis 1 500.000 EUR
Vierter Preis 2 200.000 EUR
Fünfter Preis 8 60.000 EUR
Sechster Preis 1.794 1.000 EUR

Falls die eigene Losnummer nicht gezogen wird, muss die Hoffnung auf einen Gewinn noch längst nicht aufgegeben werden. Zusätzlich zu den oben genannten Gewinnstufen werden nämlich noch die folgenden Preise ausgeschüttet.

  • Jeweils 20.000 Euro für die Losnummern direkt vor und nach dem Hauptgewinn
  • Jeweils 12.500 Euro für die Losnummern direkt vor und nach dem Zweiten Preis
  • Jeweils 9.600 Euro für die Losnummern direkt vor und nach dem Dritten Preis
  • 297x 1.000 Euro für die Losnummern, welche mit den ersten 3 Ziffern des Ersten, Zweiten oder Dritten Preises übereinstimmen
  • 198x 1.000 Euro für die Losnummern, welche mit den ersten 3 Ziffern einer der beiden Vierten Preise übereinstimmen
  • 2.997x 1.000 Euro für die Losnummern, welche mit den letzten beiden Ziffern des Ersten, Zweiten oder Dritten Preises übereinstimmen
  • 9.999x 200 Euro für alle Losnummern, deren letzte Ziffer mit der letzten Ziffer des Ersten Preises übereinstimmt

Spektakulär: Die Ziehung der Gewinnzahlen

Die Ziehung der El Gordo Gewinnzahlen findet alljährlich am Morgen des 22. Dezembers in Madrid statt und läutet traditionell die Festzeit in Spanien ein. Über 50 Prozent der spanischen Bevölkerung verfolgen die aufregende Ziehungszeremonie live im Fernsehen.

Eine riesige Lostrommel beinhaltet 100.000 Holzkugeln mit sämtlichen Losnummern der Weihnachtslotterie. Eine weitere Lostrommel beinhaltet ebenso viele Holzkugeln, wie es Preise gibt. Während der gut dreistündigen Ziehung fällt stets eine Kugel aus beiden Trommeln zeitgleich in eine Glasschale. Der Hauptpreis (El Gordo) kann dabei zu jedem Zeitpunkt während der gesamten Ziehung ermittelt werden.

Tradition und Bedeutung in Spanien

Die Entstehung der spanischen Weihnachtslotterie geht bis auf das Jahr 1812 zurück. Um die San Ildefonso Schule für Waisenkinder zu finanzieren, wurde die Lotterie ursprünglich eingeführt. Noch heute werden die Gewinnzahlen aus diesem Grund singend von Schülerinnen und Schülern der San Ildefonso Schule vorgetragen.

Die Weihnachtslotterie ist heute tief im Bewusstsein der Spanier verankert. Rund 90 % der spanischen Bevölkerung nimmt alljährlich an der Ziehung teil. Rund 30% der jährlichen Lotterieeinnahmen entfallen auf die Weihnachtsziehung.